Liebe Patientinnen, liebe Patienten, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde,


einige von Ihnen habe ich schon länger nicht mehr gesehen, andere regelmäßig. Deswegen möchte ich an dieser Stelle einige Worte zum Jahresabschluss mit Neuigkeiten, Ankündigen und Gedanken an Sie richten.


Diese Jahr war für viele von uns etwas sehr Besonderes und für die meisten vor allem besonders herausfordernd. Ich hoffe, dass Sie trotz allem einem ruhigen Jahresende entgegensehen können. Und dass Sie mit Ruhe und Gelassenheit auf das zurückliegende und mit Zuversicht auf das kommende Jahr blicken können.


Die Osteopathie ist einen Behandlungsform die überwiegend mit den Händen geschieht. Während einer Behandlung, wird die Patientin oder der Patient fast ununterbrochen berührt. Nervenzellen in unserer Haut reagieren auf Berührung mit der Ausschüttung des Glückshormons Oxytocin. Außerdem wird die Empfindlichkeit für Endorphine herabgesetzt. Das heißt unser Schmerzempfinden verringert sich, es kommt zum Stressabbau. Atmung und Herzschlag verändern sich und das Immunsystem wird gestärkt. Gerade in diesem Jahr war Berührung für viele Menschen jedoch leider Mangelware.

Umso dankbarer bin ich für Ihr Vertrauen, dass ich Sie bei den ein oder anderen Höhen und Tiefen begleiten durfte und durch meine osetopathische Berührung hoffentlich zu Ihrem Wohlbefinden beitragen konnte.


Auch dieses Jahr habe ich einige interessante Fortbildungen besucht und konnte somit mein Behandlungsspektrum erweitern. So habe ich beispielsweise eine mehrwöchige Intensivausbildung in Naturheilkunde für Frauen abgeschlossen. Ich freue mich sehr meine Behandlungen z.B. durch Pflanzenheilkunde oder auch bioidentische Hormontherapie unterstützen zu können.

Außerdem habe ich mich auf Fortbildungen und Kongressen mit Behandlungsmöglichkeiten des vegetativen Nervensystems (Stress), Immunsystems und bei Asthma beschäftigt, sowie wiederholt zum Thema Hormone und Osteopathie. Insbesondere ging es um die Behandlung der weiblichen Brust, des weiblichen Hormonsystems und der Schilddrüse.

Mit meiner Freundin Alina von Hey Yoga habe ich im ersten Halbjahr eigene Online Workshops zu verschiedenen Themengebieten in Verbindung mit Yoga angeboten. Dabei ging es bspw. um den Beckenboden, die Geschlechtsorgane, den weiblichen Zyklus, Fruchtbarkeit oder auch um Darm, Mikrobiota, die Darm-Hirnachse und auch das autonome Nervensystem und Stress.

Es wurde mir also nicht langweilig und ich freue mich all diese Informationen und Erkenntnisse in meine Behandlungen mit einfließen lassen zu können und somit die Qualität stetig weiter zu verbessern.


Außerdem habe ich im Sommer die Praxis übernommen, und habe damit einen zusätzlichen großen Raum für Workshops, Seminare, Kurse, Coachings etc. Meinem großen Traum, verschiedene Disziplinen des Gesundheitsbereichs unter einem Dach zu vereinen, komme ich dadurch wieder ein Stück näher.

Wie viele von Ihnen mittlerweile auch wissen, werde ich kommenden März mein zweites Kind erwarten und somit schweren Herzens zeitweise keine Behandlungen anbieten können.

Falls Sie also jemanden kennen, der Interesse hat ab Februar meinen Praxisraum (Körpertherapien/Coaching/Büroraum) Stunden- oder auch Tageweise zu mieten, sowie nebenan den großen Seminarraum (Fortbildungen/Seminare/Workshops/Unterricht/Yoga...), melden Sie sich gerne.


Voraussichtlich werde ich gegen Ende kommenden Jahres mit einigen Stunden wieder für Sie da sein können. Sobald es soweit ist, lasse ich es Sie wissen.


Ich wünsche Ihnen allen ein ruhiges, besinnliches Weihnachtsfest, welches Sie hoffentlich im Kreise Ihrer Familie und Liebsten verbringen können und einen gesunden und kraftvollen Start ins neue Jahr!


Bleiben Sie gesund,


Ihre Linda Schendel

65 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sommerpause